KLÄRANLAGE


Die wesentlichen Abwassereinleiter sind die Städte Zwenkau, Groitzsch und Pegau.

Infolge der flachen Geländestruktur wird die Kläranlage ausschließlich über Druckleitungen beschickt, es erfolgt kein Zulauf im Freigefälle. Den Zulaufpumpwerken ist jeweils ein Netz von Freispiegel-Kanälen sowie weiteren kleineren Hebeanlagen vorgeschaltet.

Mit einer Kapazität von 18.000 EW (Einwohnerwerten) wurde die erste Ausbaustufe der Kläranlage gebaut. Die gesamte Einwohnerzahl im Verbandsgebiet beträgt ca.25.000 Einwohner, so daß bei fortschreitendem gewerblichem Abwasseranfall eine zweite Ausbaustufe zur Kapazitätssteigerung erforderlich wird. Mit diesem gestuften Ausbau wird eine kurz-bis mittelfristige Überdimensionierung der Kläranlage vermieden.

 

 

[ Impressum ]