KLÄRANLAGE


Im Rechengebäude befinden sich der Rechen, die Rechengutwäsche bzw. Fäkalannahmestation mit Rechengutpresse sowie der Sandklassierer.
Das zufließende Abwasser muß zunächst mechanisch gereinigt werden. Im Rechengebäude ist dazu ein Feinsiebrechen mit 3 mm Spaltweite installiert. Das abgeschiedene Rechengut (Grob-und Faserstoffe) wird durch eine Rechengutwäsche weitgehend von fäulnisfähigen Bestandteilen und Wasser befreit und in Container abgeworfen.

Im Rechengebäude werden auch Fäkalschlämme aus Kleinkläranlagen zur Mitbehandlung auf der zentralen Kläranlage angenommen. In einer geruchsdichten Kompaktanlage werden Grobstoffe aus dem angelieferten Schlamm entfernt, ausgewaschen, entwässert und in Container abgeworfen. Der vorbehandelte Fäkalschlamm wird zwischengespeichert und in belastungsschwachen Zeiten in den Zulauf der Kläranlage geleitet.

 

 

[ Impressum ]