KLÄRANLAGE


Im Betriebsgebäude sind alle für einen ordnungsgemäßen Betrieb der Kläranlage erforderlichen Räume und Anlagen enthalten. Neben dem Aufenthaltsraum und den sanitären Anlagen für das Betriebspersonal sind Schaltwarte, Büro und Labor sowie Werkstatt und Lager untergebracht. Weiterhin ist die Heizungsanlage, die Niederspannungshauptverteilung und weitere elektrische Anlagen sowie die Gebläsestation aufgestellt.

In der Schaltwarte laufen alle Informationen über die Betriebszustände der Anlagenteile zusammen. Hier befindet sich die Bedienungsebene des Prozeßleitsystems.

Das Prozeßleitsystem hat folgende Hauptfunktionen zu erfüllen:
  • Steuern und Regeln
  • Anlagenbedienung
  • Erfassen von Daten automatisch / Handeingabe
  • Darstellen erfasster Daten

Wichtige Funktionen wie z.B. die Belüftung werden automatisch gesteuert. Die Darstellung der Systemfunktionen und des Betriebszustandes der Anlagenteile erfolgt am Bildschirm. Der Betreiber kann mittels Tastatur und Maus in die Funktionen eingreifen. Weiterhin werden die gesetzlich vorgeschriebenen Protokolle zur Eigenüberwachung und zum Betrieb der Kläranlage automatisch ausgedruckt (Betriebstagebuch).

 

 

[ Impressum ]